Bücherschatz für das Gymnasium Judenburg

300 wissenschaftliche Bücher aus dem Böhlau-Verlag im Wert von mehr als 12.000 Euro konnten mit tatkräftiger Unterstützung der Knittelfelder Sparkassen-Privatstiftung an das BG/BRG Judenburg übergeben werden.

Im Herbst 2011 gestalteten 38 obersteirische Schulen ein Regionsbuch, dessen Präsentation als Geburtsstunde der Marke „Made im Murtal“ gilt. Diese Initiative wurde vom Regionalentwicklungsverein getragen und von der Leader-Arbeitsgemeinschaft „WirtschaftLeben“ unterstützt. Der Bücherschatz, der den Schülerinnen und Schülern ab sofort zur Verfügung steht, kann als positiver Synergieeffekt dieser Initiative angesehen werden. Zur Feier der Übergabe hatten sich auch prominente Gäste eingefunden: Peter Rauch, Geschäftsführer des Böhlau-Verlages sowie der gebürtige Judenburger Fritz Panzer, Geschäftsführer der Augarten Porzellan Manufaktur Wien und dessen Gattin Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibiothek. Ebenfalls anwesend: Nationalrat Fritz Grillitsch, Bundesrat Christian Füller, Bezirkshauptmann Wolfgang Thierrichter, die WirtschaftLeben-Vertreter Bgm. Simon Pletz und Geschäftsführer Christian Reiner sowie Persönlichkeiten „Made im Murtal“ wie IT-Experte Ernst Hochsteger und ATB-Betriebsrats-Chef Michael Leitner.     

Schulleiter Johann Mischlinger musste seine Begeisterung nicht verbergen: „Mit diesem Buchprojekt wurde von der Jugend erfolgreich aufgezeigt, welches wirtschaftliche, geistige und innovative Potential in der Region Murtal steckt.“. Die Bücher aus den Bereichen Naturwissenschaften, Geschichte, Kunst, Kultur und Wirtschaft werden besonders den Maturanten für ihre vorwissenschaftlichen Arbeiten wertvolle Dienste leisten.

„Für die Sparkassenstiftung war es selbstverständlich, hier unterstützend einzugreifen“, so Stiftungspräsident Herbert Aigelsperger. „Wir werden auch weitere Bücherankäufe für die Judenburger Gymnasial-Bibliothek finanziell unterstützen“, erklärte er unter Beifall der zahlreichen Gäste.