SEPA – so bezahlt man heute in Europa

Willkommen in der „Single Euro Payments Area“

Im „Euro-Zahlungsverkehrsraum“ gibt es nur mehr eine bargeldlose Zahlungsform: die SEPA-Überweisung – national und international.

SEPA umfasst 33 Länder: die 28 EU-Länder sowie Liechtenstein, Norwegen, Island, Schweiz und Monaco.

  • weniger Kosten
  • raschere Abwicklung
  • einheitliche Gebühr innerhalb Europas

Mit SEPA werden Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen in Euro innerhalb eines Bankwerktags abgewickelt. IBAN und BIC ersetzen dabei Kontonummer und Bankleitzahl:

IBAN = International Bank Account Number (Internationale Kontonummer)
BIC = Business Identifier Code (Internationale Bankleitzahl)

Für Inlandsüberweisungen brauchen Sie keinen BIC, nur die IBAN. 
Für Auslandszahlungen muss bis 1. Februar 2016 noch der BIC angeführt werden.

Ersparen Sie sich das Ausfüllen von Zahlungsanweisungen:

  • am SB-Automaten mit BankCard überweisen
  • oder mit Scan&Pay die Zahlungsanweisung einscannen
  • oder mit netbanking
  • im netbanking
  • auf Ihrer BankCard
  • auf Ihrem Kontoauszug

SEPA Video