Kein BIC mehr bei Zahlungen im SEPA-Raum
Seit 1. Februar 2016 nur mehr IBAN notwendig

IBAN only

– 1. Februar 2016:  IBAN only innerhalb des SEPA-Raums
– Euro-Überweisungen werden noch einfacher
– Kein BIC Code mehr im SEPA-Raum

Im SEPA-Zahlungsraum entfällt mit 1. Februar 2016 die Verpflichtung, einen BIC Code einzugeben. Ab diesem Zeitpunkt muss bei Euro-Überweisungen nur mehr der IBAN eingegeben werden. Im Digitalen Banking wird das Feld für den BIC dann nicht mehr angezeigt.

Auch bei SEPA-Zahlungsanweisungen in Papierform muss dieses Feld nicht mehr ausgefüllt werden. Laut SEPA-Migrationsverordnung der EU betrifft das alle SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften. 

SEPA steht für Single Euro Payments Area und bezeichnet die Schaffung eines einheitlichen Zahlungsverkehrsraumes. Derzeit beteiligen sich 34 Länder an diesem Projekt und zwar alle Länder der EU 28 sowie Island, Liechtenstein, Monaco, San Marino, Norwegen und die Schweiz.

  • Wohnfinanzierung

    Wir bieten Ihnen Finanzierung und Absicherung nach Maß

  • George Plug-in Abos

    Erweitern Sie George mit unseren innovativen Plug-ins

  • 3 innovative BankCards

    Kontaktlos zahlen mit BankCard Micro, Sticker und Mobil