Energieausweis –
das Prüfpickerl für Ihr Haus

Wie beim Prüfpickerl fürs Auto geht es auch beim Energieausweis um Sicherheit – allerdings um Sicherheit für unsere Umwelt.

Im Energieausweis werden der sparsame Verbrauch von Ressourcen und die Nachhaltigkeit bewertet. Das Zertifikat dient 

  • der Information für die EigentümerInnen
  • der Qualitätssicherung 
  • der Beurteilung des Gebäudewerts
  • Der volumensbezogene Transmissions-Leitwert: eine Kennzahl für Wärmeverluste
  • Der LEK-Wert: ein Kennwert für den Wärmeschutz der Gebäudehülle
  • Die flächenbezogene Heizlast: gibt den Wärmeverlust an – bezogen auf die beheizte Brutto-Geschoßfläche des Gebäudes
  • Der Heizwärmebedarf – bezogen auf die beheizte Brutto-Geschoßfläche

Sämtliche bauliche Landesförderungen werden künftig nur mehr mit einem Energieausweis gewährt. Für eine Förderung zur thermischen Sanierung ist der Ausweis heute schon Pflicht.