VBV-Pensionskasse –
Zusatzpension für Ihre MitarbeiterInnen

Ihr Unternehmen zahlt Beiträge in die VBV-Pensionskasse ein. Diese verwaltet die Gelder und bucht sie auf die Kapitalkonten Ihrer MitarbeiterInnen – inklusive der steuerbefreiten Erträge. Abhängig vom Risikoprofil kann jede MitarbeiterIn ihre Anlagestrategie selbst wählen.

Ihr Unternehmen zahlt für alle MitarbeiterInnen Beiträge in die Pensionskasse ein – oder nur für bestimmte Personen, die nach objektiven Kriterien ausgewählt wurden. Die Beiträge können als Fixbetrag oder als Prozentsatz des Bruttoeinkommens definiert werden. 

Die Pensionskasse verwaltet die eingezahlten Gelder und schreibt sie den Kapitalkonten Ihrer MitarbeiterInnen gut – zusammen mit den steuerbefreiten Kapitalerträgen. Ihre MitarbeiterInnen haben Anspruch auf eine lebenslange Alters-, Hinterbliebenen- oder Berufsunfähigkeitspension.

Ihre Vorteile

  • Alterspension als Leistungsanreiz für Ihre MitarbeiterInnen
  • Pensionsbeiträge sind als Betriebsausgabe absetzbar

Mit der VBV-Managerpension ermöglichen Sie ausgewählten MitarbeiterInnen eine Zusatzpension – in einer definierten Höhe, zu einem bestimmten Pensionsantrittsalter.

Die Pensionskasse veranlagt die einbezahlten Beiträge steuerfrei – seit 1990 wurden durchschnittlich rund 5 % Rendite erzielt. Bei Pensionsantritt bezahlt die Pensionskasse die vereinbarte Pension lebenslang an die MitarbeiterInnen oder deren Hinterbliebene. Zusätzlich können Sie auf Wunsch eine erhöhte Berufsunfähigkeitsvorsorge abschließen.

Ihre Vorteile

  • Pensionsbeiträge sind als Betriebsausgabe absetzbar – keine Lohnnebenkosten
  • Ihre MitarbeiterInnen bezahlen keine Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer
  • ein Leistungsanreiz für ManagerInnen und GeschäftsführerInnen des Unternehmens