156. Vereinsversammlung der KREMSER BANK

Am Montag, 11. Juni 2012, blickte die KREMSER BANK im Rahmen der 156. ordentlichen Vereinsversammlung auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Vorstandsdirektor Günther Graf begrüßte Gastredner Mag. Andreas Treichl, Generaldirektor der Erste Group Bank AG sowie zahlreiche Vereinsmitglieder und präsentierte gemäß der Vereinsstatuten alle erforderlichen Berichte. Diese wurden von den Vereinsmitgliedern einstimmig angenommen. Darüber hinaus informierte er über die Entwicklungen der Kundengeschäfte im Jahr 2011.

Die KREMSER BANK basiert auf einem klaren Gründungsgedanken, von dem sie nie abgerückt ist. Dabei steht die gesamtgesellschaftliche Verantwortung im Mittelpunkt des wirtschaftlichen Handelns. Gemäß dem Leitsatz „In jeder Beziehung zählen die Menschen“ hat die KREMSER BANK auch im Jahr 2011 zahlreiche Aktivitäten und Projekte in der Region unterstützt. Diese gemeinwohlorientierten Leistungen betrugen 2011 rund EUR 162.000,00. Ein Hauptaugenmerk lag dabei im Bereich der Finanzbildung. „Die Verlockungen der Konsumgesellschaft wirft viele Leute finanziell aus der Bahn. Daher ist es besonders wichtig, junge Menschen von Anfang an auf den Umgang mit Geld vorzubereiten.
Denn schon jetzt müssen viele Jugendliche Schuldnerberatungsstellen aufsuchen. Als Regionalbank nehmen wir uns hier in die Pflicht und leisten Aufklärungsarbeit rund um das Thema Geld. Wir sind davon überzeugt - Wissen schafft Sicherheit und Sicherheit wiederum Vertrauen“, bekräftigte Dir. Christian Hager das Engagement der KREMSER BANK.

Besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war der Impulsvortrag von Mag. Andreas Treichl. Er erläuterte die aktuellen Herausforderungen für Banken im aktuellen und zukünftigen Umfeld. Darüber hinaus wurden in einer anschließenden Diskussionsrunde weitere spannende Fragen zu den Themen Fiskalpakt, Euro und Ratingagenturen behandelt. An diesem Abend wurden besondere Ehrungen von Dir. Günther Graf, Mag. Ferdinand Kwasnitzka und Mag. Andreas Treichl an Vereinsmitglieder vorgenommen. Herwig Eigel, KR Christian Hrubesch, Friedrich Hutter, Robert Kitzwögerer wurden jeweils mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.