Mit einem 5.000-Euro-Scheck spendet die Sparkasse in Bruck für die Sanierung der Orgel der Stadtpfarrkirche Bruck an der Leitha.

In Bruck an der Leitha wurde ein Verein, mit dem Namen „Klangdenkmal“-Verein der Orgelfreunde Bruck gegründet, dessen Tätigkeit sich auf die Orgelrenovierung der Stadtpfarrkirche Bruck an der Leitha erstreckt. Das Erbauungsdatum der Orgel ist das Jahr 1710. Es wird angestrebt, im Jahr 2010, anlässlich des 300-jährigen Jubiläums der Orgel die Renovierung abzuschließen. In diesem Jahr soll auch die Visitation der Pfarre durch Kardinal Christoph Schönborn erfolgen.

Die Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl AG kommt dem Ersuchen des Vereines mit einer Spende von EUR 5.000 nach, zumal es sich um ein für die Brucker Bevölkerung wichtiges Anliegen handelt. Die Nutzung der Orgel wird neben kirchlichen Festen auch als Konzertinstrument vielfach genutzt.

Der Vorstand der Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl AG hofft, einen wesentlichen Beitrag für die Renovierung des für die Region Bruck so wichtigen Kulturgutes, ermöglicht zu haben.

P.S. Das Spendenkonto für die Sanierung der Brucker Orgel lautet „Klangdenkmal“ Konto Nr. 216 325 957 00 bei der Sparkasse Bruck, BLZ 20216.

Foto: Beim Fotoshooting für die Brucker Orgel fanden sich Stadtpfarrer Heinrich Galgan, Aufsichtsratsvorsitzender der Sparkasse Dr. Kurt Stöber, Michael Geistler als ein Vertreter des Brucker „Klangdenkmal-Vereines“ sowie Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl AG, Kommerzialrat Josef Preschitz ein.