Österreichs größte Sportinitiative für Schulen, die spark7 SLAM Tour, war am vergangenen Donnerstag in den Brucker Schulen zu Gast.

Anstatt die Schulbank zu drücken, standen für die Schüler und Schülerinnen Bewegung, Multimedia und Action am Stundenplan. In Workshops wurden die Jugendlichen von Profis fachmännisch betreut und konnten sich neuen Themen annähern.

Die spark7 SLAM Tour besucht heuer das siebte Jahr Schulen in ganz Österreich mit hochwertigen Workshops.

 

Motivationsfaktor Spaß – Bewegung für Alle

Freude an Bewegung – das ist eines der Hauptanliegen der spark7 SLAM Tour. Im Rahmen des multisportiven „move & groove“ Workshops durchliefen die SchülerInnen unter der Leitung des ehemaligen Basketballprofis Renaldo O’Neal einen abwechslungsreichen Stationenbetrieb. Spielerisch wurden Koordination und Geschicklichkeit ebenso wie Ausdauer altersgerecht gefördert.

„Unsere jahrelange Erfahrung und die breite Akzeptanz unserer Workshops zeigt, dass sowohl SchülerInnen als auch Lehrer begeistert sind und unsere neuen Impulse gerne annehmen. Mit der persönlichen Betreuung durch unsere Profis darf und kann jede/r, Sportskanone oder Couchpotato, sich entsprechend der individuellen Stärken in verschiedenen sportlichen Übungen versuchen. Der Zugang zum Sport erfolgt praxisnah, unbefangen und in einer gruppendynamischen, vertrauten Umgebung, das ist das Erfolgsgeheimnis der spark7 SLAM Tour“, bringt es Renaldo O’Neal auf den Punkt.

 

Learning by doing

Im Rahmen der spark7 SLAM Tour stand auch ein interaktiver und praxisbezogener Medienworkshop am Programm. Im Mittelpunkt der Schreibwerkstatt stand eine Einführung in redaktionelle Arbeit von A bis Z. Am Ende durften die Teilnehmerinnen stolz ihre journalistischen Qualitäten in der selbst produzierten Zeitung zum Besten geben.

 

Zusätzlicher Spaßfaktor durch Rahmenprogramm

Der außergewöhnliche Schultag wurde von einem umfangreichen Rahmenprogramm in der Schulaula abgerundet. Von attraktiven Gewinnspielen bis hin zum Testen der neusten Electronic Arts – Computerspiele wurde alles geboten, was das junge Schülerherz höher schlagen lässt.

 

Die Erfolgsgeschichte der spark7 SLAM Tour

Der Grundstein für die spark7 SLAM Tour wurde im Jahr 2002 mit dem Besuch einer Schule pro Landeshauptstadt gelegt. Mittlerweile hat sich das Pionierprojekt zu einem einzigartigen Österreichweiten Workshop-Modell für den Schulbereich entwickelt.

Täglich tourt das SLAM – Team mit einem breiten Programm durch Österreichs Schulen und begeistert alle Beteiligten mit einem einzigartigen Schultag.

Alleine in den vergangenen zwei Jahren nahmen 350.000 SchülerInnen, 350 Schulen und mehr als 1500 Vereine an der spark7 SLAM Tour teil!

www.slamtour.at

www.spark7.com/slam