Die TH - Technische Hydaulikgeräte GmbH., ist ein innovatives Unternehmen vor den Toren Wiens und beschäftigt sich auch mit der Produktion von Biodieselanlagen.

Zur Präsentation des Prototyps einer Biodieselanlage lud vor kurzem die Geschäftsführung der international tätigen „Technische Hydraulikgeräte Ges.m.b.H.“ ins Werk nach Pachfurth, gemeinsam mit den Kommerzkundenberatern der Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl AG ein. Die Teilnehmer konnten sich vor Ort von der verhältnismäßig kleinen, handlichen und ästhetisch durchaus anspruchsvollen Anlage überzeugen, deren Vorteil darin besteht, binnen kürzester Zeit aus Pflanzenöl Biosprit zu erzeugen.

Der große Wurf ist dann allerdings gegeben, wenn der Biodieselanlagebetreiber selbst Pflanzenöl, sprich Rapsöl, Sonnenblumenöl aber auch Altspeisefette herstellt oder sich ein kleinerer Verbund von zwei oder drei Teilnehmern mit einem Landwirt zusammenschließen, zum Betrieb dieser Anlage. Die niedrigen und stabilen Herstellungskosten liegen je nach verwendetem Rohstoff bei 0,30 bis 0,60 Euro pro Liter, so der Geschäftsführer Ing. Jörg Thurner. Was sehr überzeugend klingt, denn durch die Verteuerung von mineralischen Treibstoffen gewinnt Biodiesel mehr und mehr an Bedeutung.

Während die technische Mannschaft den Reaktor sprich die Anlage hochfuhr, berichtete Ing. Thurner den Teilnehmern von den Vorteilen dieser unabhängigen Energieinseln. Auch Vorstandsdirektor Wolfgang Dinhof von der Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl AG zeigte sich beeindruckt über die Nachhaltigkeit des Projekts zum einen, und der Wertschöpfung vor Ort zum anderen.

Der Rohstoff zum Betrieb stammt vor der Haustüre aus der Landwirtschaft, wird verarbeitet und versorgt sowohl landwirtschaftliche Maschinen wie auch andere Fahrzeuge und kann direkt zur Heizung oder über eine Kraftwärmekopplung zur Erzeugung von Strom und Wärme genutzt werden.

Direkt am Gelände des Fahrsicherheitszentrums „Driving Camp“ in Pachfurth stellt die Produktion der Biodieselanlagen ein Nebenprodukt in der Palette der ständigen Verbesserung und Entwicklung neuer Technologien der Firma dar.

Die Teilnehmer der Sparkasse zeigten sich von der Arbeit in Pachfurth sehr beeindruckt und wünschen weiterhin viel Erfolg.