Kurz vor Weihnachten fällt ein Lichtstrahl auf drei Brucker Familien, mit denen es das Schicksal bisher nicht so gut gemeint hat. Der Reinerlös von insgesamt EUR 900 aus der Kabarettveranstaltung mit „Heilbutt und Rosen“ der Brucker Sparkasse mit der s-Versicherung im Herbst dieses Jahres, wurde gespendet. In Zusammenarbeit mit der Sozialabteilung der Brucker Bezirkshauptmannschaft (Frau Mag. Rosskopf) wurden drei Familien genannt, deren behinderte Kinder einer besonderen, intensiven Betreuung bedürfen. Mit der daraus resultierenden verminderten Erwerbstätigkeit bzw. Arbeitslosigkeit, haben die Eltern ein weiteres schweres Los zu tragen.

Das Brucker Sparkassen-Team hat mitgeholfen, diesen Betrag aus dem Verkaufserlös zusammenzutragen. Jetzt war es soweit und die Übergabe fand in der Sparkasse durch Filialleiterin Petra Greslechner an die Familien statt.

BT: Familie Wagner mit dem 6-jährigen Daniel gehört zu den Beschenkten. Gemeinsam mit dem  Brucker Sparkassen-Team freut man sich über die menschliche Zuwendung.