Mit der Übergabe der Preisgelder und Urkunden durch die beiden Proponenten, Stadtgemeinde Bruck an der Leitha und Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl, schließt sich der kulturelle Jahresreigen in Bruck. Es sind immerhin 4.200 Euro, die, bevorschusst für beispielgebende Projekte Brucker Kulturschaffender, vergeben wurden. Bgm. BR Christa Vladyka und Vorstandsdirektor Wolfgang Dinhof stülpten das Füllhorn über jene Gewinner, die bereits im Vorfeld durch die Vergabejury zum Thema „Bruck bewegen“ ausgewählt wurden.

Ein heuriges Novum stellte der Veranstaltungsort, nämlich direkt in der Sparkasse, dar. Das Brucker Team meisterte diese Herausforderung, gewissermaßen als Gastgeber, bravourös.  

Neu war auch die Symbiose von Kulturpreis-Verleihung und Vernissage. Dies deshalb, da der „Vorjahressieger“ Christian Zenger seinen prämierten Bildband samt Ausstellung in der Sparkasse positionierte. Die Ausstellung „ARTige Menschen“ läuft bis Jahresende und zeigt Brucker Originale in ihrem Poduir.

„Die Würfel sind gefallen“, die Gewinner 2009 heißen:

Irmtraut Karlsson/Karin Krakhofer                 1. Preis (EUR 2.000)

Projekt  „Brucker Frauenspaziergang“ am 8. März 2009 (Internationaler Frauentag) mit fünf bis sieben Stationen.

Kunstpyro                                                            2. Preis (EUR 750)

(Kurt Schlögl)

Projekt „Bruck bleibt brav“ Ausstellung im Wienerturm vom 10.9. bis 25.10.2009

Verein Rabauki                                                  3. Preis (EUR 600)

Projekt „Felixmachtehnix und die gestohlenen Flügel“

Eine Weihnachtsgeschichte für Kinder

Cantus Carnuntum                                           4. Preis (EUR 500)

Kunstprojekt „Sie wünschen, wir spielen“ im Mai 2009

Christian Zenger/arte rinfusa                          5. Preis (EUR 350)

Projekt „Bruck bewegen“ Aktionskunst im Kreisverkehr B10/A4 ab Mai 2009